- Spotlight Einkauf - https://spotlight.techpilot.de -

Katalanischer Zulieferertag in München

Am 18. Oktober 2018 fand zum dritten Mal der Katalanische Zulieferertag im MACE in München statt und konnte im Vergleich zum letzten Jahr ein starkes Wachstum an Teilnehmern vorweisen. Die Messe wurde von der Regierungsorganisation Catalonia Trade & Investment im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Sabadell veranstaltet. Techpilot war als Partner der Veranstaltung ebenfalls vor Ort und hat im Vorfeld das gesamte Einkäufernetzwerk eingeladen. 22 Zulieferer aus Katalonien traten persönlich in Kontakt mir 35 Einkäufern aus Deutschland und der Schweiz und generierten rund 150 One-to-One Meetings im Speed-Dating Verfahren. Frau Lesly Mejía, Projektleiterin der Veranstaltung: „Wir wollen den Einkäufern die Möglichkeit bieten, zu testen, wie kalt bzw. heiß das Wasser in Spanien ist.“

 

Die beiden Organisatoren der Veranstaltung: Lesly Majía (Projektleiterin Catalonia & Trade Investment) und Rolf Hoffmann (COO von Techpilot)

 

In lockerer Atmosphäre kam es zu 115 geplanten und 30 spontanen „Dates“ zwischen den beiden Parteien. Im Vergleich zu der letzten Veranstaltung in Frankfurt am Main ist das nahezu eine Verdopplung. Branchen, die am stärksten vertreten waren: Maschinenbau, Werkzeugbau und Luft- und Raumfahrttechnik.

 

Die Wahl der Location, fiel diesmal nicht zufällig auf München. Die geographisch günstige Lage, sowie gute Anbindung mit Auto, Bahn und Flugzeug grenzten die Auswahl ein. Zudem kommt es bei den bayrischen und baden-württembergischen Einkäufern zu einem Rückwärtstrend des asiatischen Marktes. Die Suche nach Zulieferern bewegt sich wieder verstärkt im europäischen Raum. Dort ist – neben dem Osten – Spanien sehr interessant.

Zulieferer und Einkäufer im Gesprächen auf der Veranstaltung im MACE in München

 

„Spanien ist wieder am Ball“, sagte Lesly Mejía. „Viele große Firmen haben in jüngster Vergangenheit Produktionsstandorte dort errichtet.“ Die katalanischen Zulieferer bieten Qualität zu einem guten Preis, haben Dank ausgeprägter Forschung und Entwicklung viele Innovationen und sind flexibel bei der Realisierung von Kundenaufträgen. Für deutsche Einkäufer ist zusätzlich die geographische Nähe und die gleiche Währung attraktiv.

Der Katalanische Zulieferertag endete erfolgreich und mit viel positiver Resonanz. Sowohl Einkäufer als auch Zulieferer bedankten sich über gute, seriöse Gespräche, bei denen es auch direkt zum Austausch technischer Daten kam. Klare Aussage: „Das Wasser ist heiß in Spanien!“

 

Für nächstes Jahr ist wieder eine Veranstaltung geplant. Genau Daten gibt es derzeit noch nicht, aber die Catalonia Trade & Investment will weitere, interessante Zulieferer aus Katalonien und Umgebung gewinnen.