ZULIEFERER DES MONATS

Schnöring – erfahrener Systemlieferant aus dem Sauerland

SIB_4735_kleinDie Schnöring GmbH entwickelt und fertigt im sauerländischen Schalksmühle anspruchsvolle Federn, Stanz- und Drahtbiegeteile sowie komplexe Baugruppen. Das Familienunternehmen beschäftigt auf einer Produktionsfläche von rund 16.000 m² insgesamt 180 Mitarbeiter, von denen 150 in der Fertigung tätig sind. Darunter 25 Auszubildende, welche aufgrund des Fachkräftemangels stark gefördert werden.
 
Alleinstellungsmerkmal des gefragten Systemlieferanten ist die Umsetzung hochkomplexer Projekte aus einer Hand. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden gelingt es der Schnöring GmbH, maßgeschneiderte Lösungen für anspruchsvolle Aufgaben zu entwickeln und diese auch in sehr großen Stückzahlen umzusetzen. Dank der langjährigen Expertise und mithilfe hochqualifizierter Fachkräfte gelingt es dem Unternehmen, Prozesse weitgehend zu automatisieren und Kunden aus verschiedenen Branchen qualitativ hochwertige Federn, Draht- und Stanzbiegeteile und Baugruppen zu liefern. Seit 2008 fertigt Schnöring auch für den Bereich Medizintechnik. Ein Maschinenpark mit 60 Bihlermaschinen und 110 Federwindeautomaten sowie ein eigener Werkzeugbau und eine Konstruktionsabteilung stellen das technische Fundament des Erfolgs dar.
 
Ansprechpartner Schnöring GmbH

Carolin Kruse (Vertrieb / Marketing)
Telefon: +49 (0) 2355 – 808 22
Email: ckruse@schnoering.de

 


Innovation und Qualität seit 1926
Die Schnöring GmbH wurde im Jahre 1926 von Karl und Ernst Schnöring als reine Federnfabrik gegründet und konnte sich als solche schnell einen Namen machen. Im sauerländischen Schalksmühle in der Nähe von Lüdenscheid wurde 1957 die allererste Bihlermaschine in Betrieb genommen, um hochwertige Drahtbiegeteile zu fertigen. Im Laufe der 80er Jahre erweiterte Schnöring die Produktion um die Herstellung von Stanzbiegeteilen mit Bihler- und Folgeverbundtechnologie.
 
In der mehr als 90-jährigen Geschichte konnte die Schnöring GmbH immer wieder durch technische Innovationen auf sich aufmerksam machen. Vom patentierten Verpackungssystem für schlauchverpackte Federn über den Beginn der Baugruppenfertigung in den neunziger Jahren bis zur Inbetriebnahme einer kompletten Fertigungsstraße für die Medizintechnik im Jahr 2008 nahm der Betrieb eine stetige Entwicklung. Das Unternehmen ist heute immer noch in Familienhand und fest in der Region verankert.
 
Das Kerngeschäft der Schnöring GmbH
Im Laufe der Jahre konnte sich die Schnöring GmbH immer mehr zum gefragten Systemlieferanten für komplexe Baugruppen entwickeln. Zum Portfolio des Metallverarbeiters gehören komplexe Komponenten für Installationsgeräte, Gebäudeinstallation und Scharnier- und Auszugssysteme, Pump- und Dosiersysteme, sowie für Weisse Ware.
 
Dank modernster Automaten wie dem Modell GRM-NC aus dem Hause Bihler gelingt es, Rüstzeiten zu minimieren und kleinere Serien zu fertigen. Auch komplexe Baugruppen können dank des hohen Automatisierungsgrades z.B. auf einer Bihler Bimeric in Serien mit mehreren Millionen Stück hergestellt werden.
 
Als Werkstoffe kommen in der Fertigungshalle von Schnöring viele nichtrostende und hochfeste Materialien mit einer Stärke von 0,1 bis 2,0 mm zum Einsatz.
 
Mitbegründer der „Expertise Sauerland“
Als Mitbegründer der „Expertise Sauerland“ hat sich die Schnöring GmbH in einem fachlich breit aufgestellten Unternehmenszusammenschluss von acht Unternehmen aus der Region verankert. Das Netzwerk aus Spezialisten bringt unter anderem Expertise in den Bereichen Kunststoff- und Metallverarbeitung, Werkzeugbau, Stanz-, Draht- und Biegetechnik sowie Frästechnik mit und kann daher auch komplexe Aufträge sehr effektiv umsetzen. Dank der guten Zusammenarbeit gelingt es, Synergieeffekte zwischen den Fertigungsbereichen zu nutzen und gemeinsam Baugruppen zu realisieren.
 
Wenn Sie mehr über die Schnöring GmbH erfahren möchten, bietet das Firmenprofil auf Techpilot interessante Hintergrundinformationen.

tiny_arrow Artikel drucken
Schlagwörter:
/ / / / / / /
small_arrowzurück zur Startseite